Herzlich Willkommen im innovatek- Herstellerforum
Portal    Kontakt    Service    Forum    Webshop    AGB    Impressum

* FAQ    * Suche

   * Anmelden 

Aktuelle Zeit: Sa 25. Okt 2014, 21:38
Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Aktive Themen
Unbeantwortete Themen


Neues Thema Antworten  [ 11 Beiträge ]  | Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Mo 5. Jan 2009, 18:02 
Forenmitglied

Registriert: Mi 11. Jul 2007, 21:21
Beiträge: 285
Wohnort: /dev/null
Hallo,
ich habe letztens einen kleinen PC zusammengebastelt und bei der Bestellung des Mainboards nicht darauf geachtet, dass dieses gar keinen Floppy Header mehr hat.
Da ich aber ein internes Floppy-Laufwerk samt Kartenleser mitbestellt habe, stehe ich nun vor dem Problem, das Laufwerk irgendwie anzuschließen.
Ich habe schon ein bisschen herumgesucht aber irgendwie nichts in der Hinsicht gefunden.
Was ich bräuchte, wäre ein Adapter auf USB oder irgendetwas anderes, was ich an dem Mainboard verwerten kann.
Bei dem Board handelt es sich um das XFX GeForce 9300, welches onboard lediglich SATA und USB hat.
Blenden lassen habe ich mich davon, dass in den Product Specs stand, dass ein Floppy Kabel dabei sei - dem war aber nicht so und es würd auch nirgends passen.
Hat jemand eine Idee, wie ich das Ding da ran kriege?

Gruß
systemlord


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Mo 5. Jan 2009, 20:40 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Aug 2004, 19:07
Beiträge: 1072
Wohnort: Zwiesel / Bay.W
systemlord hat geschrieben:
Hallo,
ich habe letztens einen kleinen PC zusammengebastelt und bei der Bestellung des Mainboards nicht darauf geachtet, dass dieses gar keinen Floppy Header mehr hat.
Da ich aber ein internes Floppy-Laufwerk samt Kartenleser mitbestellt habe, stehe ich nun vor dem Problem, das Laufwerk irgendwie anzuschließen.
Ich habe schon ein bisschen herumgesucht aber irgendwie nichts in der Hinsicht gefunden.
Was ich bräuchte, wäre ein Adapter auf USB oder irgendetwas anderes, was ich an dem Mainboard verwerten kann.
Bei dem Board handelt es sich um das XFX GeForce 9300, welches onboard lediglich SATA und USB hat.
Blenden lassen habe ich mich davon, dass in den Product Specs stand, dass ein Floppy Kabel dabei sei - dem war aber nicht so und es würd auch nirgends passen.
Hat jemand eine Idee, wie ich das Ding da ran kriege?

Gruß
systemlord


wozu brauchst in der heutigen zeit noch ein disketten laufwerk?

wenns dir um den kartenleser geht,besorg dir einen für usb.....

ich würde das ding bei ebay oder so verscherbeln und mir um was anderes umsehen...

_________________
Mfg Gerd
Jeder Rechtschreibfehler wurde absichtlich eingebaut und sind literarische Stilmittel des Autors und als solche zu würdigen

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Mo 5. Jan 2009, 20:53 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Okt 2006, 13:50
Beiträge: 148
Wohnort: Bayreuth
systemlord hat geschrieben:
Da ich aber ein internes Floppy-Laufwerk samt Kartenleser mitbestellt habe, stehe ich nun vor dem Problem, das Laufwerk irgendwie anzuschließen.

Adapter ist mir für sowas nicht bekannt. Hast das ganze online bestellt? Wenn ja, müsste es ja ein Rückgaberecht geben. Wie Amd-world.de schon sagt, braucht ein Floppy heutzutage kein Mensch mehr. Weiß auch gar nicht, ob's dafür noch Boards gibt. Zurückgeben, nen Kartenleser besorgen und gut is.

Gruß,
Ritschie

_________________
Linux - the other way!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Mo 5. Jan 2009, 21:01 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Fr 30. Jul 2004, 09:52
Beiträge: 529
ich verbaue nach wie vor IMMER diskettenlaufwerke - das sind 10€ die so ein ding kostet, dafür muss man sich keine speziellen CDs basteln wo raid- und storagetreiber drauf sind ...

und auch beim biosflashen (was ich immer noch im plain DOS mache) ist das floppy immer noch unentbehrlich ... ;)

>>>cyber

_________________
MB: M3N-HT Deluxe | GOM Transparent
CPU: AMD Phenom II X6 1090T @ 4.1GHz (x20.5) | G-Flow
RAM: 2x4GB G-Skill DDR2-800 | Selbstbau-Wakü
VGA: Gainward BLISS GeForce GTX 260 Limited Edition (471846200-9740) @ HybridPower | Cool-Matic GTX 280/260
HDD: Seagate 7200.11 500GB + 1500GB | Selbstbau-Wakü
PSU: Silverstone Nightjar ST45NF | Selbstbau-Wakü


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Mo 5. Jan 2009, 21:25 
Forenmitglied

Registriert: Di 1. Mai 2007, 10:01
Beiträge: 279
Hallo,

bis vor einem Monat hatte ich aus den gleichen Gründen wie Cyper noch ein Floppy im Rechner.
Nun ist es aber rausgeflogen, da sich bei mir der USB-Stick beim Flashen (egal ob Motherboard oder Graka) bewährt hat.
Vista kann sich bei der Installation ebenfalls davon Treiber holen.
Alleine bei WinXp gehts nicht. Da wird der Treiber halt bei Bedarf mit nlite eingebunden.
Wenn Du trotzdem noch eins haben willst, wirst Du wohl auf eins ausweichen müssen, das direkt einen USB-Anschluss hat. Aber ist ja dann auch wieder nichts anderes wie ein USB-Stick.
Wobei WinXp davon wohl auch keine Treiber lesen kann.

P.S. zur Sicherheit liegt das Floppy aber in Griffweite;)

ciao Tom

_________________
Core i7 980x@4 GHz (1,34 V; SMT an, Turbo aus; Wakü)
EVGA X58 SLI (Wakü)
3x2 GB Mushkin XP3-12800 Redline CL6@DDR3-1692 7-8-7-20@1,63 V
eVGA Geforce GTX580 (902,1804,2302;1,100 V; Wakü)
X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty Pro
Radi mit 4x180 Lüftern@400 rpm + 2xKOM Ultra Plus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Mo 5. Jan 2009, 22:13 
Forenmitglied

Registriert: Mi 11. Jul 2007, 21:21
Beiträge: 285
Wohnort: /dev/null
Also ich bleibe auch nach wie vor bei Floppys.
Zum einen habe ich recht viele und wichtige Datenbestände darauf, zum anderen zum flashen, und mir ist noch keine andere Variante bekannt, XP bei der Installation RAID Treiber mitzugeben...

Zurückgeben ist natürlich ne Option, allerdings wollte ich vorher alle anderen Möglichkeiten ausloten weil ich das Ding ja irgendwie betreiben möchte...

Btw. die meisten "normalen" großen Boards haben alle noch nen FDD-Header


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Mo 5. Jan 2009, 23:17 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Dez 2008, 00:00
Beiträge: 113
Wohnort: im tiefsten osten
also soweit ich weiss gibts einen solchen adapter oder ähnliches nicht. also entweder du besorgst dir tatsächlich wie meine vorredner schon sagen ein usb floppydrive (teuer), oder ein neues mainboard mit floppy anschluss (sehr teuer) bzw tauscht es gegen ein anderes beim händler (günstiger dafür aufwändig), oder du formatierst einen evtl vorhandenen usb stick damit von dem aus dos bootet (wenn usb stick nicht vorhanden ist der günstig zu bekommen) oder du erstellst dir eine boot cd (sehr günstig... kosten ca 50cent und weniger)... die letzten 2 wären die einfachsten und günstigsten varianten da nero und viele andere brennprogramme das beherschen. wenn du darunter eine dos cd erstellst hast du auch unter dos noch immer zugriff auf deine sata festplatten und kannst bequem von den festplatten aus flashen...
aber davon mal abgesehen ist es eh viel einfacher über windows zu flashen... ist auch nicht gefärlicher wie ein flash über dos und es geht vorallem automatisch... inkl download und flashvorgang. das einzige was sich nur über dos flashen lässt ist das grafikkarten bios... aber das ist für die meisten ottonormaluser eh zuviel des guten... also eigentlich ist ein floppydrive echt überflüssig geworden... meine meinung... habseit jahren keins mehr und hab es vorher auch nie wirklich genutzt

gruß jokar

_________________
Asus P5N-T Deluxe cooled by EK
QX9650 @3,83ghz G-flow
EVGA GTX 285 SC @coolmatic
4GB A-Data DDR2 1066Mhz cooled @innovatek ram kühler
innovatek Dual 2x, Black ICE GT Xtreme 120, Black ICE GT Stealth - 120 - XFlow je 1x
FOM Pro
WD Velociraptor 300GB
Windows Vista Home Premium x64 SP2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Di 6. Jan 2009, 03:38 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Aug 2004, 19:07
Beiträge: 1072
Wohnort: Zwiesel / Bay.W
das ist natürlich ein argument,wenn du es für so zwecke brauchst ist es unverzichtbar...

ich hab bei mir im rechner auch noch floppy drinnen weil mans ab und zu dann doch mal braucht.


falls dein board enen normalen IDE anschluss haben sollte....

ich kann dir nur sagen,wenn du es so dringend brauchst,schau dich mal in den weiten des internet um ob du vieleicht noch ein LS-120 laufwerk auftreiben kannst,das könntest du an nen standardmässigen ide port anschliessen,kann normale 1,44 mb disk's lesen und beschreiben und auch diese spezial disketten mit 120 mb.zudem ist es doppelt so schnell wie ein normales 3,5 zoll floppy.
leider werden die dinger nicht mehr gebaut so viel ich weiss,aber gebraucht könnte da noch was gehen ,bei ebay z.b.

es wird als normales a oder b laufwerk erkannt,man kann davon wegbooten,es funktioniert unter dos und auch beim raidtreiber einspielen,also alles wie mit einem normalen floppy.

und den card-reader ,jo da hängst dir halt einen seperaten dran und fertig.

aber adapter floppy zu usb oder so,glaube ich nicht das es sowas gibt.

vielleicht hilft dir das:
so steht es in everest drin
Gerätebeschreibung MATSHITA LS-120 VER5 00

_________________
Mfg Gerd
Jeder Rechtschreibfehler wurde absichtlich eingebaut und sind literarische Stilmittel des Autors und als solche zu würdigen

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Di 6. Jan 2009, 09:38 
Forenmitglied

Registriert: Di 1. Mai 2007, 10:01
Beiträge: 279
Hallo,

IDE fällt bei dem Board leider auch flach.
nochmal zu den Treibern bei WinXp:
Mit nlite lässt sich der ohne Probleme vorab einbinden.
Und ein USB-Floppy wird da auch nicht helfen, da es wie ein Stick erkannt werden dürfte.
Aber ja, vor einem halben Jahr hätte ich mich vom Floppy auch nicht abbringen lassen.

Halt, ich hab da was gefunden:http://cgi.ebay.de/HP-Diskettenlaufwerk-Floppy-DL360G4-SATA-354588-B21-NEU_W0QQitemZ280113995017QQcmdZViewItemQQptZDE_Technik_Computer_Peripherieger%C3%A4te_PC_Systeme?hash=item280113995017&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparms=72%3A1229%7C66%3A2%7C65%3A12%7C39%3A1%7C240%3A1318
In der Produktbezeichnung steht SATA drin. Vielleicht hast Du ja Glück und das Teil funktioniert wirklich mit SATA.
Ich würd mal beim Verkäufer nachfragen. Ob das ganze dann 40 Euro wert ist, ist halt wieder eine andere Frage.
Aber auch hier wird Dir das wohl nichts bei den Treibern bei der WinXp-Installation helfen.
Das Floppy wird beim Anschluss über SATA imho bei den HDDs geführt.

ciao Tom

_________________
Core i7 980x@4 GHz (1,34 V; SMT an, Turbo aus; Wakü)
EVGA X58 SLI (Wakü)
3x2 GB Mushkin XP3-12800 Redline CL6@DDR3-1692 7-8-7-20@1,63 V
eVGA Geforce GTX580 (902,1804,2302;1,100 V; Wakü)
X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty Pro
Radi mit 4x180 Lüftern@400 rpm + 2xKOM Ultra Plus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Di 6. Jan 2009, 11:23 
innovatek Mitarbeiter
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Mär 2006, 09:32
Beiträge: 20401
Wohnort: Ingolstadt
was auch geht: Diskettenmulation auf USB-Stick

_________________
Mail: R E N E @ I N N O V A T E K . D E


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adapter 34pin Floppy auf irgendwas modernes gesucht
BeitragVerfasst: Di 6. Jan 2009, 12:37 
Forenmitglied

Registriert: Mi 11. Jul 2007, 21:21
Beiträge: 285
Wohnort: /dev/null
Vielen Dank für die vielen Antworten!

Gut, dass das mit USB leider nicht geht habe ich irgendwie schon befürchtet. Ich frage mich, ob man ein USB-Floppylaufwerk auseinandernehmen kann und den Chip daraus benutzen kann...
Im Endeffekt werd ich jez das Floppy Laufwerk wieder zurückschicken, denn am restlichen Rechner möcht ich nix ändern, der ist perfekt für seinen Einsatzzweck.
Einzige Konsequenz daraus dürfte wohl sein, dass ich meine Floppydatenbestände mal auf ein aktuelleres Medium bringen muss.
Den Trick mit nLite kenn ich natürlich auch, hat mich aber bisher nicht so recht begeistert. Gut, auf dem Teil brauch ich kein RAID und in meinen PCs mit RAID hab ich auch n FDD-Header samt Laufwerk.
Die Diskettenemulation auf USB-Stick werd ich mir mal anschauen und ausprobieren.

Danke!
Gruß
systemlord


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten  [ 11 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de