Herzlich Willkommen im innovatek- Herstellerforum
Portal    Kontakt    Service    Forum    Webshop    AGB    Impressum

* FAQ    * Suche

   * Anmelden 

Aktuelle Zeit: Fr 28. Nov 2014, 19:52
Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Aktive Themen
Unbeantwortete Themen


Neues Thema Antworten  [ 4 Beiträge ]  | Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Windows ruckelt ohne festplattenaktivität
BeitragVerfasst: Di 27. Jan 2009, 08:19 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Mai 2005, 05:13
Beiträge: 294
Wohnort: Niederösterreich
Hallo,

Ich habe mir gestern einen Klassiker gekauft. Und zwar ein IBM Thinkpad X30 13 Zoll

Hardware: 1,2 Ghz Pentium 3, 512 Ram, 40 Gb HDD, Intel Grafik, Wlan ......

So also ich hab mich gestern mit dem teil gespielt und es funktioniert auch alles super und schnell.

Allerdings als ich Mittagessen war und ich das Book ausgeschaltet hatte und es danach wieder startete, nach dem Neustart, fängt Windows plötzlich an zu ruckeln.(vor dem ausschalten wurde nichts installiert) Das Notebook ist frisch aufgesetzt, doch manchmal wenn man die maus bewegen will kommt ein Riesen laggggg. Schaut so aus: das ich die maus bewege und nichts passiert auch nicht Tastatur, dann springt die maus auf einmal 10 cm weiter weg wo ich vorher hin wollte. Der spuck hat ein ende sobald sich die festplatte wieder anfängt zu drehen bzw zu Arbeiten, es handelt sich dabei um 7-10 sek wo es laggt. Also es schaut so aus ------ Festplatte hat Aktivität Maus geht Festplatte hat keine Aktivität Laggg

Was hat’s da ich hab schon von IBM das festplatten tool zur Diagnose laufen lassen, hat alle Tests zu 100% bestanden.
Weiters habe ich schon versucht mit Tune Up, CCleaner, Defragmentierung.
Virus hab ich auch schon gescannt mit Norton Internet Security 2009

Also vielleicht hab’s ihr ja noch eine Idee :thx:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Windows ruckelt ohne festplattenaktivität
BeitragVerfasst: Di 27. Jan 2009, 09:13 
Forenmitglied

Registriert: Mo 25. Aug 2008, 14:42
Beiträge: 163
Also ich kenne dieses Lag vom Starcraft spielen. Festplatte wird nicht gefordert und schaltet sich, wie im Bios eingestellt nach 20 min ab. Dann wird doch mal eine Datei von der Festplatte benötigt und schwups hat man ein ca. 10 sec lag. Dagegen spricht dass dies bei Dir direkt nach dem Windowsstart auftrat. Tja vielleicht fällt jemand anderes noch etwas ein.
Edit:
Ganz vergessen falls es dieses Problem sein sollte, kann es recht einfach behoben werden, indem man dieses Energiesparfeature im Bios und in Windows in Energieoptionen abstellt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Windows ruckelt ohne festplattenaktivität
BeitragVerfasst: Di 27. Jan 2009, 14:31 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Aug 2004, 19:07
Beiträge: 1072
Wohnort: Zwiesel / Bay.W
da es sich um ein notbook handelt,denke ich das das mehr oder weniger normal ist,wenn sich die festplatte in das standby setzt ,sie fährt herunter auf 0,wenn du die maus bewegst,starte sie wieder,da in deinem laptop vermutlich eine platte mit 4600 oder 5400 rpms arbeiten wird,kann das schon gut sein das es die zeit braucht die du angiebst.

du kannst versuchen,über das bios einstellungen zu machen,die das komplette abschalten der festplatte verhindert,eventuell auch im wndows ein paar einstellungen vorhanden sein müssten.

_________________
Mfg Gerd
Jeder Rechtschreibfehler wurde absichtlich eingebaut und sind literarische Stilmittel des Autors und als solche zu würdigen

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Windows ruckelt ohne festplattenaktivität
BeitragVerfasst: Di 27. Jan 2009, 14:32 
Kombi-Golfer
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Mär 2007, 16:59
Beiträge: 336
Wohnort: bei Stuttgart
Leider hast du nicht geschrieben, welches Windows installiert ist. Ich gehe mal von XP aus.

Könnte damit zu tun haben, das Windows begonnen hat die Dateien für die schnellere Suche zu indizieren. Mach mal im Arbeitsplatz einen Rechtsklick auf das bzw. die Festplattenpartitionen (Laufwerke). Dann "Eigenschaften" anklicken. Ganz unten ist eine Option "Laufwerk für schnelle Dateisuche indizieren". Deaktiviere mal dieses Kästchen.

Bei einem neu aufgesetzten Windows werden alle Dateien indiziert, um die Dateisuche zu beschleunigen. Das geschieht überwiegend dann, wenn sich der Rechner im Leerlauf befindet. Wenn der Index komplett aufgebaut, also alle Dateien indiziert sind, lässt diese Systemlast von selbst nach. Dann werden nur noch neu hinzugekommene Dateien indiziert.

Falls es tatsächlich an der Indizierung liegt, könnte es auch helfen wenn du den Rechner mal eine Nacht durchlaufen lässt.

Falls es daran nicht lag, solltest du herausfinden welcher Prozess oder welches Programm hier so eine hohe Systemlast verursacht. Das geht mit dem Tool "Process Explore" sehr gut. Ist ursprünglich von Sysinternals, aber auch zu finden bei den Microsoft Downloads. Das Toll muss nicht installiert, sondern kann direkt gestartet werden und zeigt dir jeden Prozess mit der entsprechenden Systemlast an. Wenn du hier den Übertäter gefunden hast, kannst du mit Rechtsklick auf den Prozess Einzelheiten aufrufen, die dir die notwendigen Infos liefern.

_________________
Hardware: Silverstein TJ07B-W; C2D E8400 @3,6 Ghz, EVGA 680i SLI Black Pearl, 2 x EN8800GTS 640MB als SLI; 2 x 1024 MB OCZ DDR2 8500, PSU Bequietscht DPP 650W, 2 x Sams. H407J 400GB Raid 0; Soundbl. X-Fi, WinTV PVR500MCE; XP Prof. u. Vista Ultimate 32Bit


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de