Herzlich Willkommen im innovatek- Herstellerforum
Portal    Kontakt    Service    Forum    Webshop    AGB    Impressum

* FAQ    * Suche

   * Anmelden 

Aktuelle Zeit: So 21. Sep 2014, 00:00
Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Aktive Themen
Unbeantwortete Themen


Neues Thema Antworten  [ 10 Beiträge ]  | Vorheriges Thema | Nächstes Thema
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: Do 16. Jul 2009, 12:21 
Forenmitglied

Registriert: So 22. Mai 2005, 19:52
Beiträge: 89
Ich bin gerade auf die mehr oder weniger spinnerte Idee gekommen, meinen PC aufzurüsten, obwohl der für meine Ansprüche eigentlich (noch) schnell genug ist. 8)

Ich bin jetzt nicht so der Hardcore-Zocker, dafür aber ein ziemlicher Grafik-Fetischist. Sprich: Wenn ich etwas spiele, soll es auch gut aussehen und flüssig laufen, und zwar in 1920x1200 und nach Möglichkeit mit AA & AF. Das geht bei den meisten Spielen noch ganz gut, aber ich würde eine deutliche Leistungssteigerung doch sehr begrüßen.

Meine Konfiguration sieht folgendermaßen aus:
Athlon X2 4200+ @ 2,76 GHz (noch Sockel 939) auf nForce 4 Ultra
2 GB RAM DDR (effektiv 250/500 MHz wegen Übertaktung)
GeForce 8800 GTX
Windows XP SP3
Ich muss dazu sagen, dass das (Betriebs-)System fast bis ins Letzte ausgereizt und "fettfrei" ist.

Ich würde mir jetzt gerne eine neue CPU inklusive Mainboard und Speicher (4 o. 6 GB) kaufen, aber die Grafikkarte behalten. Die CPU wird eine von Intel werden, entweder E8500, Q9550 oder i7-920.

Jetzt frage ich mich, ob meine CPU so stark limitiert, dass sich ein neuer Prozessor allein wirklich lohnen würde. Bei hohen Auflösungen ist die Grafikkarte ja ohnehin stärker gefragt, von daher überlege ich, ob ich nicht lieber noch etwas warte und gleich CPU und Grafikkarte durch schnellere ersetze.

Was meint Ihr denn dazu?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: Do 16. Jul 2009, 13:30 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Mär 2009, 15:36
Beiträge: 20
wenn du dir schon ein core i7-920 holen willst, dann auch bitte mit einer geforce gtx285 oder so.
dazu 6gb und ein 64bit betriebssystem und alles ist gut!

hab die gleiche config und bin mega zufrieden! vor allem, weil mein i7 auf 3,6ghz läuft ^^

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: Do 16. Jul 2009, 14:12 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Mär 2004, 16:43
Beiträge: 1436
Wohnort: Calabi-Yau-Raum Nr.7
Was willst du denn für die Aufrüstung ausgeben ?

_________________
Intel i5-2500K @4Ghz @ G-Flow | Gigabyte GA-P67A-UD3P @ GoM @ Wärmetoeter | 8GB Exceleram PC12800 | PowerColor 6970 LCS @960Mhz | Creative Labs X-Fi eXtreme Music
Enermax Modu87+ 600W | LianLi PC70 + KoM Maxi + innovatek Dual RADI + GTXtreme 120 + FoMPro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: Do 16. Jul 2009, 14:19 
Forenmitglied

Registriert: So 22. Mai 2005, 19:52
Beiträge: 89
Tyrargo hat geschrieben:
wenn du dir schon ein core i7-920 holen willst, dann auch bitte mit einer geforce gtx285 oder so.
dazu 6gb und ein 64bit betriebssystem und alles ist gut!


Das Paket wäre mir noch zu teuer. Der i7 mit passendem Speicher/Mainboard kostet mich schon gut 300 Euro (inklusive neuem Wasserkühler) mehr als eine vergleichbare Q9550-Plattform. Und dann noch eine Grafikkarte für mindestens 250 Euro, für die ich dann auch noch einen neuen Wasserkühler + zusätzlichen Radiator mit Lüfter brauche, das wäre mir die Sache nicht wert. Wobei ich jetzt gar nicht bezweifeln will, dass Deine Combo ziemlich gut abgehen dürfte.

Mir geht es jetzt hauptsächlich darum, ob ich nur durch einen besseren Prozessor eine spürbare Mehrleistung erzielen kann. Sonst lasse ich alles so wie es ist und warte einfach ab bis mir die Preise zusagen.

t0m hat geschrieben:
Was willst du denn für die Aufrüstung ausgeben ?


Meine oberste Schmerzgrenze liegt bei ca. 550 Euro, so viel würde mich der i7-920 inklusive Mainboard und 6 GB Speicher kosten. Beim Sockel 1366 habe ich dann immer noch den Vorteil, später bei Bedarf einen schnelleren Prozessor nachrüsten zu können. Beim LGA 775 dürfte das in Zukunft eher nicht der Fall sein, auch wenn der Q9550 mir jetzt von der Geschwindigkeit her vollkommen reichen würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: Do 16. Jul 2009, 22:12 
Forenmitglied
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Mär 2004, 16:43
Beiträge: 1436
Wohnort: Calabi-Yau-Raum Nr.7
Ein AMD PII X4 955BE, 8GB DDR3-1333 RAM und nen ordentliches 790FX Board kommt nicht in Frage?
Da bist du irgendwo bei ~430 T€uro und kannst Dir später eine "dicke" Grafikkarte kaufen.

Es ist zwar kein i7 bringt aber auch sehr viel Leistung. Bei Spielen limitiert meistens eh die Grafikkarte.
Da sollte es "relativ" egal sein ob du nun nen Q9550, nen i920 oder nen 955BE dein eigen nennst.

Mit der WaKü kannst du durch Übertakten den 955BE auch im 4Ghz Bereich fahren...

_________________
Intel i5-2500K @4Ghz @ G-Flow | Gigabyte GA-P67A-UD3P @ GoM @ Wärmetoeter | 8GB Exceleram PC12800 | PowerColor 6970 LCS @960Mhz | Creative Labs X-Fi eXtreme Music
Enermax Modu87+ 600W | LianLi PC70 + KoM Maxi + innovatek Dual RADI + GTXtreme 120 + FoMPro


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: Fr 17. Jul 2009, 09:10 
Forenmitglied

Registriert: So 22. Mai 2005, 19:52
Beiträge: 89
t0m hat geschrieben:
Ein AMD PII X4 955BE, 8GB DDR3-1333 RAM und nen ordentliches 790FX Board kommt nicht in Frage?
Da bist du irgendwo bei ~430 T€uro und kannst Dir später eine "dicke" Grafikkarte kaufen.

Es ist zwar kein i7 bringt aber auch sehr viel Leistung. Bei Spielen limitiert meistens eh die Grafikkarte.
Da sollte es "relativ" egal sein ob du nun nen Q9550, nen i920 oder nen 955BE dein eigen nennst.

Mit der WaKü kannst du durch Übertakten den 955BE auch im 4Ghz Bereich fahren...

Für den Preis ist der AMD saugut, keine Frage. Aber ich bin irgendwie auf Intel eingeschossen, obwohl ich seit/nach dem Pentium II nur noch AMDs hatte.

Ich denke ich werde beim i7 bleiben. Auch wenn es da meiner Meinung nach einfach keine gescheiten Mainboards gibt - mir würde schon 1x PCIe x16 reichen, aber unter 2 gibt es da gar nichts. Die meisten haben sogar 3, was ich für absoluten Schwachsinn halte. Wenn man die Grafikkartenslots wenigstens für Erweiterungskarten nutzen könnte, ok, aber so finde ich das einfach nur Platzverschwendung.

Vielleicht mache ich auch erstmal was ganz anderes: Ich habe mir mal das Cooler Master ATCS 840 näher angeschaut, ein absolutes Traumgehäuse. Ich weiß zwar nicht, wo ich eine Tiefe von 63 cm unterbringen soll, aber für meine Zwecke wäre das perfekt. Da baue ich mir mit einem Triple-Radi erst einmal eine nette Grundlage, damit ich später sowohl Quad Core als auch Grafikkarte und vielleicht noch ein paar andere Sachen wakü'en kann. Nur schade, dass mein Rechner davon nicht schneller wird. :mrgreen:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Quelle: http://www.coolermaster.com/
4.jpg
4.jpg [ 47.36 KiB | 2152-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Quelle: http://www.coolermaster.com/
3.jpg
3.jpg [ 34.3 KiB | 2157-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Quelle: http://www.coolermaster.com/
2.jpg
2.jpg [ 82.58 KiB | 2151-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Quelle: http://www.coolermaster.com/
1.jpg
1.jpg [ 10.36 KiB | 2151-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: Sa 18. Jul 2009, 11:09 
Forenmitglied

Registriert: Mo 31. Mär 2003, 18:41
Beiträge: 410
Wohnort: Berlin
Hallo Bensch,

hast Du dir mal das Asus Rampage II Extrem angeschaut?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: Sa 18. Jul 2009, 19:21 
Forenmitglied

Registriert: So 22. Mai 2005, 19:52
Beiträge: 89
Marko hat geschrieben:
Hallo Bensch,

hast Du dir mal das Asus Rampage II Extrem angeschaut?

Angeschaut schon, aber ich sehe es irgendwie nicht ein, 300 Euro nur für ein Board auszugeben. Obwohl die integrierte X-Fi schon ganz nett ist. Aber das hat auch wieder 3x PCIe x16. Oder kann man die Steckplätze mittlerweile auch für normale Erweiterungskarten benutzen?

Es gibt da noch das Asus Rampage II GENE in Micro-ATX, das sagt mir mit ~200 Euro preislich eher zu und hat auch X-Fi drin. Außerdem wäre mein Gehäuse dann weniger voll. 8)

Bisher hatte ich das Asus P6T und das GigaByte GA-EX58-UD4P in die engere Wahl gezogen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: So 19. Jul 2009, 00:26 
Forenmitglied

Registriert: Mo 31. Mär 2003, 18:41
Beiträge: 410
Wohnort: Berlin
Hi,

die Steckplätze sind leider nur für Grafik.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: PC-Aufrüstungsgedanken
BeitragVerfasst: So 19. Jul 2009, 17:16 
Forenmitglied

Registriert: So 22. Mai 2005, 19:52
Beiträge: 89
Marko hat geschrieben:
die Steckplätze sind leider nur für Grafik.


Bei mir läuft's auf das Asus P6T (bzw. Deluxe) hinaus. Ich fand die beiden Rampage II wegen der X-Fi zuerst ganz interessant - bis ich erfahren habe, dass Du nur Billigversionen davon mitgeliefert/integriert sind. Ich bräuchte mindestens 2x normales PCIe, einmal für eine richtige X-Fi irgendwann und evtl. eine TV-Karte.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema Antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de